Wohin eine Spanisch-Sprachreise machen?

Wo du deinen Traumkursort für deinen gewünschten Spanischkurs findest

Du planst eine Sprachreise nach Spanien oder Lateinamerika, weißt aber noch nicht wo es dort genau hingehen soll?

Kein Problem! Du musst du dir nur über die folgenden zwei Dinge im Klaren sein: Was sind deine Interessen und was sind deine Ressourcen um diese zu verwirklichen?

Überlege dir also vorab genau, was dir in deiner Freizeit besonders wichtig ist.

In Verbindung mit deinem Reise- und Zeitbudget kannst du dann mit gutem Gewissen deine Entscheidung fällen!

Oldtimertaxi in Havanna bei Sonnenaufgang als Transportmittel von Sprachschülern einer Spanisch-Sprachreise
Frau beim Yoga am Strand bei einer Spanisch-Sprachreise nach Spanien

Was sind deine Interessen?

Wenn du einen Spanischkurs im Ausland besuchst, dann willst du auch in deiner Freizeit Spaß haben. Mach dir daher vorab klar, was du bei deiner Sprachreise gernen erleben möchtest und was du für ein Freizeitprogramm erwartest.

  • Was sind deine Wünsche, Träume & Ziele?

    Du wirst bei deiner Spanisch-Sprachreise nicht nur besonders effizient Spanisch lernen, sondern auch hautnah Kursort, Einwohner und Umgebung kennenlernen.

    Überlege dir daher im Vorfeld, was du genau sehen und erleben willst! Nur wenn du das bekommst, was du dir wünscht, wirst du zufrieden sein.

    Jeder Kursort hat seine ganz eigenen Vorzüge, sei es Strand & Meer, Nachtleben, Essen & Trinken, Shopping, Kultur oder Natur & Erholung. Überlege dir, was dir am wichtigsten ist und finde so deinen persönlichen Lieblingskursort!

  • Welche Hobbys hast du?

    Du hast schon grobe Vorstellungen wo es hingehen soll? Dann schau dir an den möglichen Kursorten das Freizeitangebot der Sprachschulen an. Passt dieses zu deinen Hobbys oder Interessen?

    Wenn du mehrere Destinationen interessant findest, bekommst du so nochmal eine gute Entscheidungshilfe für den richtigen Kursort.

    Beliebte außerschulische Aktivitäten, die vielleicht deinen Hobbys entsprechen sind beispielsweise Tango-, Salsa- und Flamencokurse oder auch Kochkurse sowie Tauch- und Surfkurse.

  • Welche Leute willst du treffen?

    Willst du lieber Einheimische treffen oder mit anderen Spanisch Sprachschülern feiern, oder beides gleichzeitig? Je nach Kursort, Reizezeitraum und Aufenthaltsdauer wirst du unterschiedliche Gelegenheiten dazu haben.

    Großteils liegt das Alter der Sprachschüler zwischen 20 und 30 und meist kommen die Schüler aus ganz unterschiedlichen Teilen Europas, den USA oder Japan – aber nicht nur! Auch Berufstätige und gut gelaunte Rentner lieben Sprachkurse!

    Tipp: Schau dir auch die Bilder von den Sprachschulen an, dort siehst du, welche Art von Leuten dort lernen.

  • Wie wichtig ist dir das Wetter?

    Willst du im Sommer nach Madrid, Sevilla oder Salamanca? Dann solltest du was Hitze betrifft schon etwas aushalten können. Abends wirst du aber umso mehr Spaß haben, denn nahezu das komplette Leben spielt sich dann auf der Straße ab.

    Reist du im Spätherbst, Winter oder Frühling nach an einen Kursort mit Meer, dann wirst du eher nicht Baden gehen können, weil es dann einfach zu kalt dafür ist. Zum Essen gehen, Kultur erleben, Shopping oder Wandern, ist Strandwetter dann erher zweitrangig.

    Planst du eine Sprachreise nach Südamerika? Bedenke hier dass zur Regenzeit Ausflüge in den Anden schwierig sein können. Es sei denn du lässt dich vom Regen nicht beeindrucken, ganz nach dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung“.


Was sind deine Ressourcen?

Du hast Wünsche, Träume und Ziele – aber du lebest in der Realität. Selbst verständlich musst du dich an das Machbare anpassen. Was möglich ist, entscheidet in der Regel dein Geldbeutel und dein Kalender. Um damit klar zu kommen setzt du dir am besten Prioritäten.

  • Wie hoch ist dein Budget?

    Wievel kannst du für deine Spanisch Sprachreise ausgeben um deine Wünsche, Träume und Ziele zu erfüllen? Im Schnitt kostet eine Spanisch Sprachreise mit Kurs und Unterkunft 300- 400 Euro pro Woche.

    Für den Hin- und Rückflug musst du nach Spanien zwischen 100 und 300 Euro und nach Lateinamerika zwischen 500 und 1500 Euro einplanen.

    Dazu kommen noch die Kosten für den Flughafentransfer und deine Lebenshaltungskosten vor Ort, die in Spanien und Lateinamerika aber meist relativ günstig sind.

  • Wieviel Zeit bringst du mit?

    Eine Sprachreise nach Spanien lohnt sich schon für 1 Wochen, wenn du nicht viel Urlaub hast oder du eine besonders günstige Flug-Kurs-Kombination nutzen willst. Geh dann zwecks zeitsparender An- und Abreise am besten in eine spanische Stadt mit guter Flughafenanbindung.

    Hast du 2-4 Wochen frei? Dann lohnt sich trotz längerer Anreise auch ein „kleinerer“ Kursort in Spanien mit Strand und Meer oder mit interessanten Ausflugsmöglichkeiten bzw. ein kurzer Abstecher in die Karibik.

    Mindestens 3 Wochen solltest du für das kontinentale Lateinamerika mitbringen, denn die lange Flugzeit und die höheren Flugkosten sollten sich auch rechnen. Aber auch in Spanien gibt es jede Menge toller Locations für einen längeren Sprachaufenthalt.

  • Wann hast du Zeit?

    Ganz klar, zur Semesterferienzeit wirst du ziemlich viele Studenten treffen, such dir dann am besten einen Kursort aus, an dem auch etwas los ist, was im Sommer überall an der Küste der Fall ist.

    Im Frühjahr und Herbst lohnen sich die großen spanischen Städte, du kannst ohne Hitzestress das Kulturangebot nutzen und gleichzeitig viele einheimsiche Studenten kennenlernen.

    Im Winter profitierst du jahreszeitenbedingt am meisten von Lateinamerika oder Teneriffa.

  • Wie mutig bist du?

    Eine Spanisch-Sprachreise ist immer auch eine Frage des Mutes. Doch Keine Angst, auch wenn du alleine reist, du wirst dannach auf alle Fälle selbstsicherer sein.

    Warum? Weil du dich getraut hast, dich in ein unbekanntes Umfeld zu integrieren und eine fremde Sprache zu sprechen, mit Leuten die diese viel besser beherrschen. Das baut Hemmungen ab! Von diesem Traing wirst du dein Leben lang profitieren!

    Wenn du noch sehr unsicher bist, dann solltest du dennoch nicht auf eine Sprachreise verzichten, sondern such dir dann einen Kursort aus, der für dich besonders komfortabel und überschaubar ist, an dem du dich auch wohl fühlst. Hierzu eigenen sich vor allem kleinere Kursorte, keine Großstädte.

    Wenn dir Gesellschaft wichtig ist, weil du dich damit sicherer fühlst, dann solltest zur Hauptsaison reisen, oder dann, wenn viele Gleichaltrigen reisen.

    Bist du sehr Mutig, dann solltest du dir auch exotische Kursorte in Lateinamerika nicht entgehen lassen, am besten die eher unbekannten, wo das Abenteuer nur so auf dich wartet!

Hand mit Geldscheinen als Symbol für das verfügbare Budget für eine Spanisch-Sprachreise

Finde jetzt deinen Lieblingskursort!

Eine Spanisch-Sprachreise kann dir nicht nur helfen, besonders effektiv Spanisch zu lernen, sondern auch einzigartige Erlebnisse liefern! Orientiere dich dafür zuerst an deinen Wünschen, Träumen und Zielen, und wähle dann deinen Traumkursort!

Sonnenaufgang am Strand bei einer Spanisch-Sprachreise in die Karibik

Strand & Meer

Liebst du Strand & Meer? Die meisten Kursorte in Spanien sind am Meer, perfekt für den Sommer! Im Winter lohnt sich dagegen Teneriffa, die Karibik oder Mittelamerika!

Open-Air-Konzert am Strand bei Abenddämmerung als tolles Erlebnis bei einer Spanisch-Sprachreise

Nachtleben

Bist du Nachtschwärmer? Ein fantastisches Nachtleben bieten dir Madrid, Barcelona & Valencia und natürlich auch die modernen Hauptstädte von Argentinien und Chile!

Gegrillter Fisch als kulinarisches Highlight bei einer Spanisch-Sprachreise ans Meer

Essen & Trinken

Du legst großen Wert auf Essen & Trinken? Dann wirst du kaum an San Sebastián und Barcelona vorbeikommen. Für Südamerika ist Peru ein kulinarischer Geheimtipp!

Einkaufszentrum als beliebter Ort zum Shoppen bei einer Spanisch-Sprachreise

Shopping

Gehst du gerne Shoppen? In Madrid und Barcelona kannst du in den Modevierteln tolle Entdeckungen machen. Auch in Argentinien findest du stylische Street-Fashion!

Flamenco-Spektakel als kulturelles Highlight bei einer Spanisch-Sprachreise nach Sevilla

Kultur

Du liebst Kultur? Dann genieße Festivals, Museen & Architektur von San Sebastián oder Barcelona. In Peru und Mexiko erwarten dich Pyramiden, in Granada die Alhambra!

Naturlandschaft mit Berge und Wäldern als Highlight bei einer Spanisch-Sprachreise nach Teneriffa

Natur & Erholung

Sind dir Erholung & Natur besonders wichtig? Dann wähle Costa Rica mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Oder einfach Teneriffa: dort erwarten dich ewiger Frühling!

Achte auf das Freizeitangebot der Sprachschulen am Kursort!

Du findest mehrere Locations interessant, bist aber noch unschlüssig bei der Wahl deines Lieblingskursortes? Vielleicht hilft dir das Freizeitangebot der Sprachschulen weiter! Besonders beliebt sind die sogenannten Aktivitätskurse, die Spanischunterricht mit Freizeitaktivitäten kombinieren.

Tanzpaar beim Tangokurs in Buenos Aires bei einer Spanisch-Sprachreise nach Argentinien

Tangokurs

Kombiniere deine Sprachreise mit einem Tangokurs. Dafür gibt es keinen besseren Ort wie Argentien! In den Tanzcafés kannst du dann das gelernte anwenden.

Salsagruppe und Choreograf bei einem Salsakurs bei einer Spanisch-Sprachreise nach Kuba

Salsakurs

Du suchst eine Sprachreise mit Spanisch und Salsa? Dann ist Kuba Pflicht! Denn beim Salsaunterricht bekommst du dort soger einen einheimischen Tanzpartner!

Sprachschülerinnen einer Spanisch-Sprachschule beim Flamencokurs mit traditioneller Flamencokleidung

Flamencokurs

Verbinde deinen Spanischaufenthalt mit einem Flamencokurs! Nirgendwo wirst du Spanisch mit Flamenco so unverfälscht lernen wie in Sevilla, Málaga oder Granada!

Paella-Zutaten für einen Kochkurs bei einer Spanisch-Sprachreise nach Valencia

Kochkurs

Verknüpfe deine Sprachreise mit einem Kochkurs in Mexiko, Ecuador oder Barcelona. Du lernst so die einheimischen Küche von einer ganz anderen Seite kennen.

Sprachschüler bei einem Tauchkurs im Rahmen einer Spanisch-Sprachreise nach Teneriffa

Tauchkurs

Du tauchst gerne, oder willst es lernen? Warum nicht zusammen mit Spanisch? Tauchschulen findest du z. B. auf Teneriffa, in Mexiko und der der Dominikanischen Republik.

Sprachschülerinnen bei einem Surfkurs bei einer Spanisch-Sprachreise nach San Sebastián

Surfkurs

Eine Sprachreise mit „Spanisch und Surfen“ findest du in San Sebastián, Cádiz und in Costa Rica. Auf Teneriffa findest du eine externe Surfschule direkt vor Ort..

Such dir einen Kursort mit den passenden Leuten!

Jeder Kursort hat sein eigenens Gesicht, genauso wie die Einheimischen am Kursort selbst und die Sprachschüler deiner Sprachschule. Freue dich auf Menschen unterschiedlichster Nationalitäten und Altersklassen. Wähle einen Ort, wo du genau die Leute findest die du suchst!

Einheimische Tandempartnerin bei einer Spanisch-Sprachreise nach Panama

Einheimische

Willst du mit Einheimischen in Kontakt kommen? Dann solltest du dich für eine Studentenstadt wie Granada und Salamanca entscheiden oder einen kleineren Kursort.

Internationale Studentin bei einem Ausflug bei einer Spanisch-Sprachreise

Internationale Studenten

Legst du Wert auf internationale Freundschaften? Vor allem in Madrid, Barcelona, Málaga &Valencia oder Argentinien & Chile triffst du Sprachschüler aus aller Welt!

Sprachschüler über 30 beim Gitarre spielen in der Natur der Anden bei einer Spanisch-Sprachreise nach Ecuador

Leute über 30

Wenn du Sprachreisende Ü30 treffen willst, dann zur Nebensaison oder bei Spezialkursen. Ü30er bevorzugen kleinere Kursorte und Fernziele wie Kuba und Costa Rica.

Berücksichtige dein verfügbares Geld- und Zeitbudget!

Damit deine Spanisch-Sprachreise einzigartig wird, solltest du deine wertvolle Zeit sinnvoll einsetzen und zwar im Rahmen des Möglichen!

2 Wochen

2 Wochen sind kurz aber genug um etwas zu lernen und Spaß zu haben! Eine direkte Anreise ohne Zeitverlust bietet sich vor allem in Barcelona, Madrid und Málaga an.

3 Wochen

In 3 Wochen hast du genügend Zeit für Ausflüge, z. B. in Nerja, Cádiz und Granada. Für den Winter lohnt sich besonders Kuba und die Dominikansiche Republik.

4 Wochen

Deine Gelegenheit den Frühling, Sommer oder Herbst in einer Küstenstadt wie Cádiz zu genießen. Genug Zeit auch für die einzigartige Flora & Fauna in Costa Rica!

16 Wochen

Für einen Langzeitkurs solltest du den ewigen Frühling auf Teneriffa genießen. Zum Genießen lohnen sich auch Granada, Salamanca und San Sebastian.

Finde für jede Jahreszeit den passenden Kursort!

Du willst bei deiner Spanisch-Sprachreise kein schlechtes Wetter haben? Kein Problem, für jede Jahreszeit gibt es passende Kursorte zum Spanisch lernen!

Frühling

Der Frühling ist in Spanien sehr mild. Perfekt für lange Tage und Abende in Madrid und Sevilla. Besonders lebendig sind dann auch die Studentenstädte Salamanca und Granada.

Sommer

In Spanien kannst du in Barcelona, Valencia, Alicante, Cádiz oder Sán Sebastian von Mai bis September baden. Willst du lieber wandern, dann nutz die Trockenzeit in Peru, Bolivien oder Ecuador!

Herbst

Im Herbst kannst du zu angenehmen Temperaturen Tapas und Kultur genießen. Wenn du noch ein paar Tage am Strand verbringen willst, dann am besten in Valencia, Málaga, Alicante oder Ibiza.

Winter

Ideal im Winter ist Teneriffa, die Insel des ewigen Frühlings! Alternativ kannst du bei bestem Wetter Argentinien und Chile oder die Karibikländer Kuba und die Dominikanische Republik erleben.

Weißt du jetzt wo es hingehen soll? Klasse, dann leg los!

Du kennst deine Hobbys, Bedürfnisse, Erwartungen, dein Budget und deinen Kalender? Dann schau dir jetzt die dazu passenden Reiseziele genauer an!

Zu den Reisezielen

Warum die richtige Kursortwahl so wichtig ist

  • Du hast keine Zeit zu verschenken
  • Du hast auch kein Geld zu verschenken
  • Du willst 100% Spanisch lernen & 100% Spaß haben
  • Du willst keine Sekunde deiner Sprachreise bereuen
  • Du willst deine eigene Geschichte schreiben

Fazit zur Kursortwahl

Es gibt viele tolle Kursorte mit Sprachschulen. Aber nicht jeder passt gleich gut zu dir!

Du willst mit deiner Sprachreise nicht nur zufrieden, sondern von dieser auch begeistert werden? Dann berücksichtige auf alle Fälle nicht nur dein Geld- und Zeitbudget, sondern auch deine Interessen.

Du lebst nur einmal, deshalb solltest du das Bestmögliche aus deinen Ressourcen rausholen. Dies wird dir dann gelingen, wenn du dir genau überlegst was alles möglich ist und was du davon genau erreichen und erleben willst.

Freue dich auf deine ganz persönliche Traumsprachreise, du hast sie dir verdient!

Top