Spanisch lernen auf Kuba

Spanisch lernen auf Kuba

Spanisch lernen auf Kuba

Du willst Kuba zum Spanisch lernen besuchen? Eine Sprachreise nach Kuba bietet dir dazu viel Kultur, Musik und Tanz – natürlich in fröhlich-tropischer Karibikatmosphäre! Die überaus freundlichen Menschen und die weißen Sandstrände werden deine Lernbereitschaft für Spanisch mehr als beflügeln!

Sprachaufenthalt auf Kuba

Sonnenuntergang über dem Meer vor Havannas Altstadt bei einem Sprachaufenthalt auf Kuba

Kuba ist ideal für einen Sprachaufenthalt.  Vielen gilt die Insel als das letze idyllisch-romantische Paradies der Karibik. Trotz sozialistisch-autoritärem Einparteiensystem und Mangelwirtschaft ist Kuba ein lebensfrohes Land mit hohem Bildungsniveau.

Auch wenn Gespräche über Politik tabu sein sollten, wird es dich nicht langweilen mit den Einheimischen auszutauschen.

Nicht nur die äußerst freundlichen Menschen und die geringe Gewaltkriminalität, sondern auch die noch weitgehend vom Wandel verschonte Natur und Kultur machen Kuba einzigartig – ganz besonders zum Spanisch lernen.

Durch die politischen Gegebenheiten, fühlst du dich auf Kuba wie in ein anderes Zeitalter zurückversetzt.

Was liegt näher auf der Hand, statt mittels All Inclusive- oder Gruppenreise, Kuba einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen – nämlich direkt bei den Menschen? Wie das am besten gehen kann, zeigt das Modell „Sprachaufenthalt“.

Ein Sprachaufenthalt auf Kuba ermöglicht dir nicht nur in einem tropischen Umfeld Spanisch anzuwenden, sondern auch Menschen, Kultur und Natur auf Kuba näher kennenzulernen.

Das kubanische Lebensgefühl wird dich dabei definitiv mitreißen. Dein Schlüssel dazu: ein passender Sprachkurs auf Kuba mit einer kleinen Portion Entdeckungsdrang!

Tipp

Hast du jetzt schon entschieden zum Spanisch lernen nach Kuba zu fliegen? Dann finde jetzt die richtige Sprachschule mit dem richtigen Spanischkurs auf Kuba!

Wissenswertes über Kuba

Kuba ist ein kommunistisch regierter Inselstaat in der Karibik mit mehr als 11 Mio. Einwohnern. Als größte Insel der Karibik beherbergt Kuba gleichzeitig die größte Metropole in der Region: die kubanische Haupstadtd Havanna. Diese glänzt insbesondere mit ihrer weltberühmten, als Weltkulturerbe ausgezeichneten Altstadt.

Kuba Daten & Fakten

  • Land & Leute – 110.860 km² Landesfläche, 11,2 Mio. Einwohner
  • Leute – 65% Weiße, 10% Afrokubaner, 25% Mulatten & Mestizen
  • Währung – Kubanischer Peso; Touristen: Peso Cubano Convertible
  • Reisezeit – Ganzjährig, tropisches Klima, Regen: Mai – Oktober
  • Einreise – Reisepass (> 6 Mon. gültig) & Touristenkarte (30 Tage)
  • Tourismusinformationwww.cubainfo.de

Wichtige Reise- und Sicherheitshinweise findest du auf der Website des Auswärtigen Amts.

Besonderheiten von Kuba

Straßenmusiker und allgemeine Lebensfreude als Besonderheit von Kuba und Magnet für Sprachschüler

Neben schneeweißen Stränden verfügt Kuba über faszinierende Kolonialstädte, allen voran La Habana und Trinidad. Doch auch Santiago de Cuba überzeugt mit Musik und Tanz.

Bei einer Sprachreise nach Kuba warten also viele Überraschungen und Besonderheiten auf dich. Was du dir unbedingt ansehen solltest sind Kubas Alleinstellungsmerkmalen, nachfolgend eine kurze Übersicht:

  • Größte Insel und Hauptstadt in der Karibik
  • Fröhliche Lebensart mit Musik und Tanz
  • Verschiedene UNESCO-Weltkulturerbe und -naturerbe-Stätten
  • Zahlreiche Nationalparks mit einzigartigen Naturlandschaften
  • Beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt
  • Schneeweiße Sandstrände und einzigartige Unterwasserwelt

Da Kuba relativ sicher ist, kannst du am Sprachkursort meist unbeschwert duch die kleinen Gassen schlendern oder auch am Abend eine frische Meeresbrise an der Promenade von Havanna einatmen.

Für Wohlfühlatmosphäre ist nicht nur wegen der tropischen Wärme, sondern auch wegen der weltoffenen und feierlustigen Menschen an nahezu jedem Ort gesorgt. Auf Kuba wirst du daher Spanisch umso gerner und schneller lernen und anwenden.

Freizeitgestaltung auf Kuba

Delphine in der Karibik bei einem Ausflug in der Freizeit bei einem Sprachaufenthalt auf Kuba

Bei einem Sprachaufenthalt auf Kuba kannst du nach dem Unterricht und an den Wochenenden jede Menge entdecken. Die Freizeitmöglichkeiten reichen von kulturellen Besichtigungen, Strandbesuchen und Trekking durch Nationalparks bis hin zu Sport, Genuss der kubanischen Küche und Salsa tanzen!

Entdecke Kubas kulturelle Höhepunkte

Festung von Havanna mit kubanischer Flagge als kulturelles Highlight bei einer Sprachreise nach Kuba

Auch wenn du von einer Karibikinsel in Sachen Kultur vielleicht nicht besonders viel erwartest, auf Kuba wirst du das Gegenteilige erleben: nämlich Kultur pur!

Angefangen von der einzigartigen Altstadt und der beindruckenden Festungsanlage von Havanna, über Trinidad als Stadt der Zuckerbarone längst vergangener Zeit, bis hin zu den Kunstakademien und des berühmten Castillo San Pedro de la Roca in Santiago de Cuba: du wirst dich auf eine kulturelle Zeitreise begeben!

UNESCO-Weltkultuerbe-Stätten auf Kuba

  • Altstadt und Festung von Havanna
  • Castillo San Pedro de la Roca von Santiago de Cuba
  • Trinidad
  • Valle de Viñales

Neben den großartigen Sehenswürdigkeiten, kannst du bei einer Sprachreise nach Kuaba auch von verschiedenen Kulturveranstaltungen profitieren. Dazu gehören die Feste Cultura-Caribeña-Festival (Juni–Juli), Karneval (Ende Juli) und der Tag des Lazarus am 17. Dezember jeden Jahres.

Gerade bei Festen und Events bestehen gute Möglichkeiten mit Einheimischen in Kontakt zu kommen und dabei ausführlich dein frisch erlerntes Spanisch anzuwenden!

Tanze Salsa bei tropischen Partys auf Kuba

Nachtleben von Havanna mit vielen Einheimischen beim Bummeln als Möglichkeit zum Spanisch sprechen

Auch wenn du jetzt gegenteiliges erwartet hast, das klassische Nachtleben mit Bars und Discos wie bei uns oder anderswo in der Karibik, gibt es auf Kuba nicht. Grund: die meisten Kubaner sind, politisch bedingt, recht arm und könnten sich Ausgehen überhaupt nicht leisten.

Kubaner die abends zum feiern ausgehen, arbeiten fast ausschließlich im Tourismus oder versuchen über Prostitution an etwas Geld zu gelangen. Dennoch muss dich dies nicht abhalten wegzugehen, denn die eigentlichen Partys finden in Kuba auf der Straße statt!

Immer wieder wirst du Salsa-tanzende Pärchen sehen, die einfach zu tropischer Salsamusik einen Tanz hinlegen – nicht nur nachts, sondern überwiegend tagsüber! Die Musikvideos aus Kubas liegen daher gar nicht soweit von der Realität entfernt, denn getanzt wird auf Kuba eben jenseits der Unterhaltungsindustrie!

Tipp

Trotz eingeschränktem Nacht- und Partyleben (wie wir es kennen), gibt es in Havanna zwischenzeitlich eine Reihe von Kunst- und Kulturzentren, Bars und Treffpunkte, die dir einen äußerst bereichernden Sprachaufenthalt in Havanna bescheren werden. Mehr dazu findest du im Artikel Havannas Nachtleben – mehr als Salsa und Touristenparty von Kuba Reisen.

Nicht zu vergessen: auch wenn du dir in Sachen Party und Nachtleben mehr gewünscht hättest, halte dich am besten an die Insidertipps. Vergiss nicht, dass deine Sprachschule ebenfalls kleine Feste für die Sprachschüler anbietet, so dass du auch hier schon auf das Feiern in Kuba gut vorbereitet wirst!

Schlemme dich durch die kreolische Küche von Kuba

Frühstück in Kuba, Brot mit "Carne Mechada", Ei und Käse, beliebt bei Sprachschülern einer Sprachreise

Nicht nur zum Feiern ist gutes Essen ein guter Einstig, sondern auch um Land & Leute besser kennenzulernen. Entdecke hausgemachtes kubanisches Streetfood und erkundige dich am besten in deiner Sprachschule über empfehlenswerte Restaurants in der Nähe.

Auf Kuba dominiert die Kreolische Küche. Diese wird seit jeher durch die kolonialen Einflüsse aus Indien, Afrika und Spanien geprägt. Typische Zutaten sind Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Reise, Kochbanane, Maniok, Kürbis und Süßkartoffel.

Tipp

Die kubanische Küche ist sehr exotisch. Viele typische Gerichte haben spezielle Eigennamen. Frage daher im Sprachkurs unbedingt nach den typischen Gerichten.

Eine gute Gelegenheit die kubanische Küche kennenzulernen ist auch zusammen mit anderen Sprachschülern gemeinsam zu kochen. Lass dir dafür in der Sprachschule Tipps geben und frage nach, wo du die besten Zutaten herbekommst!

Shoppe dich durch Kubas Märkte und Läden

Frische Ananas und Früchte auf einem Bauernmarkt in Kuba, als beliebter Einkaufsort für Sprachschüler

Eine hervorragende Gelegenheit mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen ist beim Einkaufen. Lass dir ruhig erklären, wo die jeweiligen Lebensmittel herkommen.Du wirst sicher eine interessante Geschichte zu hören bekommen. Die besten frischen Lebensmittel findest du übrigens auf den sogenannten Bauernmärkten.

Ein Paradies zum Stöbern ist Kuba ohne Zweifel. Nostalgische und künstlerische Artikel findest du vorwiegend auf Flohmärkten oder in Galerien. Nicht zu vergessen, auch die Zigarren, die du nur mit staatlichem Siegel kaufen solltest.

Info

Wichtig beim Einkaufen ist es, darauf zu achten, dass in Kuba 2 verschiedene Währungen im Umlauf sind: der CUC (Cuban Peso Convertible) für Ausländer und der CUP (Cuban Peso) für Einheimischen, die Preise sind entsprechend unterschiedlich.

Falls du etwas größere Einkäufe tätigen willst, informiere dich wie es sich mit den Zollvorschriften verhält, dies gilt insbesondere für Zigarren und Rum.

Lerne Kubas einzigartige Sandstrände kennen

Palme an einem schneeweißen Sandstrand in Kuba als perfekter Freizeitort bei einer Spanisch-Sprachreise

Die Kombination aus ungezwungenem Fremdsprachenerwerb und intensiven Erlebnissen sind die Basis für einen gelungenen Sprachaufenthalt. Auf Kuba wird eines dieser Erlebnisse das Kennenlernen der einzigartigen Strände sein!

Besonders die weltberühmten weißen Sandstrände von Varadero und Playa Maria La Gorda musst du gesehen haben. Doch nicht nur die einzigartige Schönheit der Strände wird dich in den Bann ziehen, sondern auch die einmalige Unterwasswelt.

Sprachschüler einer Sprachreise beim Schnorcheln in der Unterwasserwelt vor Kubas Stränden

Um Einblicke in Kubas Unterwasserwelt zu bekommen, musst du nicht zwangsläufig tauchen können. Es genügt völlig Taucherbrille, Schnorchel und Taucherflossen mitzunehmen, um einen Kleinen Abstecher unter die Wasseroberfläche zu wagen.

Durch fehlende Industrie, weniger intensive Landwirtschaft und Küstenfischerei sowie noch überschaubaren Tourismus, ist die Meeresfauna auf Kuba weitgehend intakt. Und mit etwas Glück bekommst du sogar Delphine zu sehen!

Genieße die wunderschöne Natur auf Kuba

Kolibri in Kuba bei der Nahrungsaufnahme aus der Hand als wahres Naturspektakel für Sprachschüler

Neben den naturbelassenen Stränden und der einzigartigen Unterwasserwelt bietet dir Kuba auch einen außergewöhnlichen Artenreichtum an Land. Um tropische Tiere und Pflanzen zu entdecken, lohnt es sich an den Wochenenden oder direkt nach dem Sprachkurs einen Ausflug in die Natur zu wagen.

Wasserfall im Wald des Nationalparks Topes de Collantes als Highlight bei einer Sprachreise nach Kuba

Auch deine Sprachschule wird dir hierbei behilflich sein oder solche Touren sogar selbst organisieren. Als Höhepunkt zählt ein tropisches Bad mitten in der Natur.

Ausflugsziele auf Kuba

UNESCO-Weltkulturerbe-Kulturlandschaft Valle de Viñales als Ausflugsziel bei einer Sprachreise nach Kuba

Um die sagenhafte Natur und Kultur auf Kuba voll zu genießen lohnt es sich so oft wie möglich an den Ausflügen deiner Sprachschule teilzunehmen oder selbständig mit anderen Sprachschülern auf Tour zu gehen.

Tipp

Verpassen darfst du auf keinen Fall die Halbinsel Zapata mit dem Naturpark Montemar, den Alexander-von-Humbolt-Nationalparkt (UNESCO-Weltnaturerbe) und die magische Kulturlandschaft Valle de Viñales (UNESCO-Weltkulturerbe) sowie die Kolonialstadt Triniad.

Da Mitwagen auf Kuba relativ teuer und nicht immer mangelfrei sind, lohnt sich für Ausflüge einen professionellen Chauffeur mit eigenem Auto anzuheuern. Die Kosten sind dafür meist nicht höher als dies eines Mietwagens. Außerdem sind die professionellen Chauffeure in der Regel besonders ortskundig.

Klima & Reisezeit auf Kuba

Roter Oldtimer bei tropischem Wetter bei einem Sprachaufenthalt auf Kuba

Kuba ist ein ganzjähriges Reiseziel mit tropisch-feuchtheißem Küstenklima und einer Durchschnittstemperatur von 25° C. Dennoch gibt es sowohl regionale als auch jahreszeitliche Schwankungen.

Ideal ist das Klima zwischen Mitte Oktober und Ende April. Mai, Juni und Juli sind am heißesten bei gleichzeitig überdurchschnittlich hoher Luftfeuchtigkeit. Stürmisch wird es nicht selten zwischen August und Oktober.

Trockenzeit herrscht von November bis April. Im Januar und Dezember wird es jedoch abends sogar recht kühl. Lange Kleidung solltest du dann definitiv dabeihaben!

In der Regenzeit von Mai bis Oktober herrscht oft sehr hohe Luftfeuchtigkeit, so dass du dann eine gewisse Tropentauglichkeit mitbringen solltest. Da dann Nebensaison ist, findest du oft relativ günstige Flüge.

Natürlich gibt es auf Kuba auch eine Hurrikansaison. Diese findet vorwiegend zwischen Juni und November statt. Allerdings treten Hurrikans dann nicht automatisch auf, wohl aber besteht ein erhöhtes Risiko. Selbstverständlich existiert hierfür ein Frühwarnsystem.

Das karibische Klima erlaubt dir also fast ganzjährig die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte sowie die einzigartigen Strände zu genießen. Nachts kann es von Januar bis Dezember kälter werden und während der Regenzeit ist die Luftfeuchtigkeit besonders hoch. Hurricans sind zur entsprechenden Saison generell möglich.

Anreise nach Kuba

Kubanisches Taxi bei Sonnenuntergang bei der Anreise vom Flughafen zur Unterkunft

Kubas größter Flughafen Aeropuerto Internacional José Martí ist die Anlaufstelle für alle internationalen Flüche nach und von Kuba. Pro Jahr werden dort über 1,6 Mio. Passagiere abgefertigt. Weitere kleinere Flughäfen befinden sich in Cayo Coco, Holguin, Santa Clara, Varadero, Santiago de Cuba und Cayo Largo Del Sur.

Durch den von der langsamen Öffnung begleiteten zunehmenden Trend für Kubareisen, hat sich das Flugangebot nach Kuba spürbar ausgeweitet. Entsprechend problemlos wirst du daher einen passenden Flug finden.

Gute Anbieter für Kubaflüge sind beispielsweise er SWISS, Lufthansa und KLM..

Selbstverständlich kannst du auch bei den gängigen Flugbuchungsportalen einen günstigen Flug nach Havanna buchen.

Top-Flugbuchungsportale

  • ebookers.de – Über 400 Fluggesellschaften im Preisvergleich
  • Bravofly – Günstige Flugangebote von mehr als 350 Airlines
  • Opodo – Größte Online-Reiseagentur Europas
  • Flüge.de – Mit jeder Zahlungsart zum gleichen Preis buchen
  • Expedia.de – Mit 500+ Fluglinien weltweit kombinieren & sparen

Für die Fahrt zum Flughafen und wieder zurück erkundigst du dich am besten im Vorfeld bei bei bahn.de oder bei FlixBus. In Kuba lässt du dich am besten über die Sprachschule vom Flughafen abholen und auch wieder hinbringen.

Hinweis

Auf Kuba lohnt es sich immer ein paar Tage dranzuhängen. Meist ist dies durch entsprechend günstige Flugkombinationen sogar insgesamt günstiger. Günstige Unterkünfte kannst du schon von Deutschland aus buchen z.B. bei Booking.com.

Hat dich Kuba neugierig gemacht? Dann benötigst du nur noch eine gute Sprachschule und mit einem passenden Kursen im Programm!

Zu den Sprachreisen
Möglichkeiten:
Kultur, Natur, Strand
Beste Reisezeit:
Frühling, Herbst
Top